21. – 24. September 2017

Messe TRESOR
Contemporary Craft
Basel

Messe TRESOR

Zum ersten Mal fand in Basel die Messe TRESOR Contemporary Craft statt, auf der Werke ausgestellt wurden, die von exzellentem Handwerk bis hin zu Kunstobjekten reichten. Als Supporting Partner der Messe stellten wir Objekt von Nick Ervinck, Eyal Gever sowie weiterentwickelte Faustkeil-Werkzeuge – in Kombination mit 3D-Druck – der Designer Dov Ganchrow und Ami Drach, die auch parallel auf der EXPO in Shanghai gezeigt wurden, aus. Dazu unterstützten wir die Schmuckdesignerin Silvia Weidenbach, mit Ihrem Stand „The Analogue Digital Wonder Lab“, die 3D-gedruckte Schmuckstücke zeigte.

 
 

22. Juli 2017

Platform Fashion
Areal Böhler
Düsseldorf

Modenschau 3D FASHION

Auf der diesjährigen Platform Fashion präsentierten wir zusammen mit dem japanischen Automobilhersteller Lexus bereits zum zweiten Mal in Deutschland 3D-gedruckte Mode in einer speziell für diese Veranstaltung entwickelten Zusammenstellung. Dieses Mal waren es die Entwürfe internationaler Top-DesignerInnen aus Europa und den USA. Neben Sabina Saga, die bereits bei der ersten Show dabei war, präsentierte z.B. Julia Körner, die schon für Pariser Haute Couture Häuser arbeitete, ihre Highlights. Es wurden Entwürfe von insgesamt neun DesignerInnen und Labels gezeigt – darunter auch futuristische Accessoires von Heidi Lee, zu deren Kunden Madonna, Lady Gaga, Missy Elliott und Lauryn Hill zählen.

 
 

29. November 2016

VOXELWORLD STORE
Rheinfelden

Vernissage NICK ERVINCK // THE FUTURE OF ART

Im Anschluss zur Art Fair Köln veranstalteten wir am 29. November eine Vernissage, bei der wir die 3D-gedruckten Plastiken des belgischen Künstler Nick Ervinck präsentierten, dessen Arbeiten bereits im Rahmen zahlreicher nationaler und internationaler Ausstellungen gezeigt wurden, u.a. bei MOCA Shanghai, MAMA Rotterdam, in der Hermitage Amsterdam, bei der Creative World Biennale Rio De Janeiro und Oklahoma sowie der Highlight San Francisco. Demnächst sind seine Werke im Centre George Pompidou in Paris zu bewundern. Angeregt und inspiriert durch den Spannungsbogen zwischen der digitalen und der realen Welt erforscht der Bildhauer Nick Ervinck die Grenzen moderner Ausdrucksformen. Er setzt dazu auf digitale Werkzeuge und den 3D-Druck, um das ästhetische Potential seiner Skulpturen immer wieder neu zu erforschen, wodurch ein faszinierender Umgang mit dem Thema „Raum“ wahrnehmbar wird. Nick Ervincks Arbeiten, die u.a. von Henry Moore oder Hans Arp inspiriert werden, pendeln, auf der Suche nach utopischen Regionen, zwischen Statik und Dynamik. Die Faszination vieler seiner Werke entsteht dabei vor allem durch den Einsatz des 3D-Drucks, der es erst möglich macht, seine komplexen digitalen Modelle in die reale Welt zu überführen.

 
 

26. – 30. Oktober 2016

Art Fair
Messe für moderne
und aktuelle Kunst
Köln

Mit Nick Ervinck und Lexus auf der Art Fair

Auf der diesjährigen Art Fair in Köln, einer der führenden Messen für moderne und aktuelle Kunst im deutschsprachigen Raum, setzten wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem japanischen Automobilhersteller Lexus fort und präsentierten auf einem Gemeinschaftsstand zum ersten Mal in Deutschland 3D-gedruckte Kunstwerke des belgischen Künstlers Nick Ervinck und des britischen Designers Lionel T. Dean. Wir haben uns über das große Interesse der Messebesucher und Kunstinteressierten an diesen außergewöhnlichen Werken sehr gefreut. Besonders stolz sind wir, dass wir zusammen mit Nick Ervinck die Weltpremiere seiner beiden neusten 3D-gedruckten Werke feiern durften, „Bretomer“ und „Wolfkiam“, das demnächst im Centre George Pompidou in Paris ausgestellt wird.

 
 

6. Oktober 2016

Zeche Zollverein
Erich-Brost-Pavillon
Essen

ART, WINE & DINE

Auf Einladung der schweizerischen Privatbank Pictet veranstalteten wir im Erich-Brost-Pavillon des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein bei einem exklusiven Business Event eine Kunstausstellung mit 3D-gedruckten Werken der international renommierten Künstler Nick Ervinck, Lionel T. Dean, Neri Oxman, Janne Kyttanen und Francis Bitonti.

Das Besondere an diesem Anlass war die perfekte Kombination von faszinierenden Kunstobjekten, kulinarischen Köstlichkeiten, einer wunderbaren Weinpräsentation des Sommelier Weltmeisters Markus del Monego und dem besonderen Ambiente der "schönsten Zeche der Welt".

 
 

22. September 2016

Manfred Rommel Flughafen
DC Aviation Hangar
Stuttgart

AVIATION, ART & WINE

Auf Einladung der schweizerischen Privatbank Pictet veranstalteten wir im Hangar der Business-Jet-Airline 'DC Aviation' bei einem exklusiven Business Event eine Kunstausstellung mit 3D-gedruckten Werken der international renommierten Künstler Nick Ervinck, Lionel T. Dean, Neri Oxman, Janne Kyttanen und Francis Bitonti.

Das Besondere an diesem Anlass war die perfekte Kombination von faszinierenden Kunstobjekten, kulinarischen Köstlichkeiten, einer wunderbaren Weinpräsentation des Sommelier Weltmeisters Markus del Monego und dem besondere Ambiente eleganter Business-Jets und einem wunderbaren Blick auf das Flugfeld des Stuttgarter Flughafens.

 
 

26. Juli 2016

Lexus Forum
Düsseldorf

Vernissage THE FUTURE OF LIFESTYLE

VOXELWORLD war zu Gast im LEXUS FORUM DÜSSELDORF – AUTOLEVY. Mit unserer Ausstellung THE FUTURE OF LIFESTYLE präsentierten wir ein breites Spektrum an 3D-gedruckten Produkten und Objekten aus den Bereichen Kunst, Mode, Accessoires, Schmuck sowie Home & Decor von international renommierten Designern und Künstlern, wie z. B. Janne Kyttanen oder Nick Ervinck sowie eigene Kreationen. Darüber hinaus wurden ausgezeichnete Produkte, z. B. aus der Medizintechnik, gezeigt – Partner hier der internationale Wettbewerb „3D Pioneers Challange“. Und last but not least war der 3D-Drucker-Hersteller Stratasys vor Ort, der den Besuchern mit einem mitgebrachten Drucker und eindrucksvollen Produktions-Beispielen die Verfahren des 3D-Drucks näherbrachte.

Michael Medweth, einer der beiden Gründer von VOXELWORLD, begrüßte die Besucher der Ausstellung mit einem Vortrag über die Welt des 3D-Drucks und zeigte anhand unterschiedlicher Beispiele die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen des 3D-Drucks auf. Anschließend führte Christoph Völcker (Produkt- und Design-Chef von VOXELWORLD) durch die Ausstellung, erläuterte spannende Details der Exponate und beantwortete die Fragen der Besucher.

 
 

23. Juli 2016

Platform Fashion
Areal Böhler
Düsseldorf

Modenschau PLATFORM FASHION

Im Rahmen der Modenschau „3D Fashion presented by Lexus“ präsentiert das Startup-Unternehmen VOXELWORLD in einer Premiere Mode aus dem 3D-Drucker.

Auf dem Modeevent Platform Fashion in Düsseldorf präsentiert Voxelworld zusammen mit dem japanischen Automobilhersteller Lexus zum ersten Mal in Deutschland 3D-gedruckte Mode in einer speziell für diese Veranstaltung vom Voxelworld-Produkt-Design kuratierten Auswahl. 13 Designerinnen und Designer aus den USA, Südamerika und Europa haben dazu Polymere zerkleinert, zermahlen, erhitzt, verschmolzen 3D gedruckt und mit anderen Materialien kombiniert, um mit diesen experimentellen Prozessen neue Wege für die Kreation der Mode von morgen zu beschreiten.

Der 3D-Druck verändert dabei nicht nur die Ausdrucks- und Erscheinungsformen, sondern auch den gesamten Herstellprozess der Mode. Schnittmuster weichen CAD-Modellen, die Materialauswahl orientiert sich am zugrunde liegenden 3D-Druck-Verfahren, Massenfertigung und Lagerhaltung gehören der Vergangenheit an, da alles on demand und individuell hergestellt werden kann. Eine neue Designwelt entsteht, die in ihrer Vielfalt und in ihren Möglichkeiten noch am Anfang steht, aber bereits Beachtliches erreicht hat.

Oliver Cynamon, Co-Founder von Voxelworld berichtet: “Wir freuen uns, dass wir mit Lexus einen Partner gefunden haben, der unsere Faszination für die Innovationskraft des 3D-Drucks teilt und mit uns zusammen die kreative Kraft dieser Technologie auf den Laufsteg bringt.“

Jörg Steier, Brandmanager vom Lexus Forum Düsseldorf, erklärt: „Lexus steht für Innovation, ressourcenschonende Produktion sowie neue Technologien. Mit unserem Partner Voxelworld präsentieren wir auf der Platform Fashion nun auch neue Maßstäbe in Design und Fertigung von Mode."

 
 

10. März 2016

VOXELWORLD STORE
Rheinfelden

Vernissage FASSETTEN, Tableware und Accessoires

In den Räumen der VOXELWORLD Rheinfelden fand am 10. März abends eine Vernissage statt, die viel Beachtung fand. Die englische Designerin Jade Crompton präsentierte der Öffentlichkeit zwei Tablewear- und Home-Accessoires-Kollektionen.

Die in Liverpool lebende Designerin ist spezialisiert auf Keramik und digitales Design. In ihrer Forschung befasst sie sich mit der Integration von digitalen Technologien bei der Herstellung von Keramik-Formen. Ihre Arbeit kombiniert den traditionellen Formenbau und Gusstechniken mit neuen digitalen Technologien, wie 3D-Modellbau, 3D-Druck und Laserschnitt, um zeitgemäße Keramik-Kollektionen zu entwickeln.

Jade Cromptons aktuelle Kollektionen sind von natürlichen Formen wie Felsen, Eis und Lava inspiriert. Dabei beginnt ihre Arbeit mit einem 3D-Modell, das in Schichten geteilt wird. Die äußeren Formen der im Computer entstandenen Schichten werden anschließend auf Acrylglasplatten übertragen und danach mit dem Laser ausgeschnitten. Die fertigen Acrylglas-Schichten werden aufeinander geschichtet und miteinander verklebt. Das so entstandene Modell ist die Vorlage für die Erstellung der Gussform. Durch den unterschiedlichen Einsatz farbiger Lasuren entstehen so einerseits matt poröse als auch glasierte Objekte mit einer wasserfesten Oberfläche.

Für einen anderen Teil ihrer Arbeiten bezieht Jade Crompton 3D-gedruckte Modelle als Vorlage für die Herstellung von Gipsformen in die Porzellanproduktion ein. Dies ermöglicht ihr einen freieren, detaillierteren und schneller zum Erfolg führenden Designprozess. Dazu hat sie eine komplett neue Vorgehensweise zur Gussformenerstellung entwickelt, die von der 3D-Druck-Industrie sehr positiv bewertet wurde. Durch die Nutzung des 3D-Drucks zur Prototypen-Erstellung können mittels mehrerer Ausdrucke gleich mehrere Gipsformen für den Guss erstellt werden, was früher, wenn es nur einen Prototypen, z.B. aus Holz gab, nicht möglich war. Somit wurde ein Prozess zur Produktion von Formen entwickelt, der Zeitprobleme löst, komplexere Designs ermöglicht und die Nachfrage für mehrere Gussformen eines Designs zeitnah bedienen kann.

 
 

11. November 2015

VOXELWORLD STORE
Rheinfelden

Vernissage THE FUTURE OF LIFESTYLE

Am 11. November fand in den Räumen der VOXELWORLD in Rheinfelden eine viel beachtete Vernissage statt, bei der der englische Star-Designer Lionel T. Dean eine ausgesuchte Auswahl seiner Werke der Öffentlichkeit präsentierte. Nach der Begrüßung durch den Co-Voxelworld-Gründer Oliver Cynamon und Erläuterungen zu den Objekten durch den anwesenden Designer Lionel T. Dean, besichtigten die zahlreichen Besucher die Ausstellung.

Dean erforschte während der letzten zehn Jahre das kreative Potenzial des digitalen Designs und seiner Herstellungsverfahren und nimmt heute einen Spitzenplatz im Kunst- und Design-Bereich des 3D-Drucks ein. 2002 gründete er sein Studio „FutureFactories“, das sich exklusiv auf 3D-Druck konzentriert. Dean nutzt den virtuellen Bereich als seine kreative Spielwiese und lässt damit Entwürfe als lebendige Wesen in vergangenen und zukünftigen Stadien leben. Ganze Familien einzigartiger Konfigurationen werden auf Basis von Meta-Design-Vorlagen erstellt. Die Produkte sind weder vertraut noch fremd. Sie zeigen eine Form von Struktur und trotzen dabei gleichzeitig den Mustern der von Menschen gemachten Welt – die Flora und Fauna einer außerirdischen Landschaft. Dean produziert eine Reihe ikonischer Designs die von Galerie-Stücken hin zu Handelsprodukten namhafter Hersteller reichen. Museen wie das MoMA (The Museum of Modern Art in New York) und das DHUB (Design Museum Bacelona) haben Objekte seiner Arbeit in ihrer permanenten Sammlung aufgenommen. Im Jahr 2008 wurde das Objekt Tuba sogar in die Highlight Kollektion des Museums aufgenommen, die die 250 wichtigsten Ankäufe seit 1980 umfasst.

Die Leuchten, der Schmuck und anderen Objekte des Designers wurden bis Mitte Dezember in der Filiale in Rheinfelden gezeigt.

 
 

4. Juli 2015

VOXELWORLD STORE
Rheinfelden

Eröffnung Filiale VOXELWORLD

Am fast heißesten Tag des Jahres 2015, dem 4. Juli, eröffnete Voxelworld seine erste Filiale in Rheinfelden. Nach kurzen Ansprachen durchschnitten der Oberbürgermeister der Stadt Rheinfelden (Baden), Klaus Eberhardt, sowie die Gründer Michael Medweth und Oliver Cynamon um 10.15 h das Band vor der Eingangstreppe. Die anwesenden Besucher, Freunde und Bekannte wurden persönlich begrüßt und besichtigten danach die Filiale. Alle Fragen wurden ausführlich beantwortet, die Besucher waren begeistert. Zum Glück waren und sind die Räume gut klimatisiert. Somit konnten auch spätere Besucher am Nachmittag bei hohen Außentemperaturen in angenehmer Atmosphäre innen die neu gestalteten Räume und gezeigten Produkte bei kühlen Getränken genießen.

Die eröffnete Filiale ist nicht nur Filiale, sondern dient als Test-Filiale für Raum, Möbel und Designkonzepte, ist Empfangsort für Kooperationsgespräche und Veranstaltungen, wie z.B. Vernissagen mit internationalen Designern aus dem 3D-Druck und Design-Bereich.

 
 

 

Loading ...